Seiten

Mittwoch, 14. März 2018

Schneewanderung im Harz

Hallo ihr Lieben :)

Letztens war so herrliches Wetter, dass wir kurzer Hand beschlossen hatten, in den Harz zu fahren. Jacky liebt Schnee und Ausflüge sowieso. Also haben wir einen Rucksack gepackt und sind losgefahren.


Wander-Ausflüge sind toll und machen Spaß. Wir haben großes Glück, dass der Harz bei uns in der Nähe ist. Der Nationalpark bietet tolle Wanderruten. Es muss ja nicht immer der Brocken sein. Es gibt wirklich zahlreiche Wanderwege und sehenswerte Ziele im Harz.
Wir waren diesmal auf einer sehr schönen Route beim Torfhaus.


Doch jede Wandertour muss vorbereitet sein. Das sollte immer mit im Gepäck sein:

- ausreichend zu Trinken
- Festes Schuhwerk
- Kleine Snacks für die Stärkung zwischen durch
- Erste-Hilfe-Set (ganz wichtig!)

Ein Erste-Hilfe-Set ist auf Wanderungen immer sinnvoll, aber auch Zuhause. Es kann immer mal etwas passieren und so kann man seinem Liebling schnell helfen.

Das sollte im Notfall-Set enthalten sein:

- Mullbinde
- Selbstklebender Verband
- Desinfektionsmittel
- Maulschlaufe oder Maulkorb aus Nylon

Wir haben im Auto stets Wechselsachen für uns und für Jacky ein Handtuch und eine Thermomatte. Gerade wenn Schnee liegt und man nach der Wanderung nass zum Auto kommt, gibt es nichts herrlicheres, als sich trockene Kleidung anzuziehen. Dasselbe gilt für den Vierbeiner. Um Erkältungen zu vermeiden, rubbeln wir Jacky immer schön trocken und lassen ihn auf der wärmenden Thermomatte liegen.


Solche Ausflüge sind immer ein Highlight für uns. Wie ist das bei euch? Was macht ihr gerne für Ausflüge mit euren Vierbeinern? Lasst es mich in doch in den Kommentaren wissen.
Bis zum nächsten Mal. Eure Fini

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen